Fusspflege

Zenidol Test – Erfahrungen, Wirkung, Nebenwirkungen & Bewertung 2021

Von der Marke Zenidol hört man immer häufiger im Internet. Hierbei handelt es sich um eine rezeptfreie Creme, welcher zur Bekämpfung von Nagel- und Fußpilz entwickelt wurde. Tatsächlich sind immer mehr Deutsche von einer Pilzinfektion am Fuß- und Nagelbereich betroffen. Besonders hoch ist die Gefahr im Sommer, wenn die Schwimmbäder wieder öffnen. Die Ursachen für eine Pilzinfektion können vielfältig. So spielt das eigene Immunsystem ebenfalls eine wichtige Rolle.

Fuß- wie auch Nagelpilz macht sich durch einen unangenehmen Geruch erkennbar. Zudem haben Betroffene oftmals auch mit Rissen und Juckreiz an den jeweiligen Stellen zu kämpfen. Blasen an den Füßen sind ebenfalls nichts Ungewöhnliches bei einer Pilzinfektion. Je früher man etwas gegen seinen Fuß- oder Nagelpilz unternimmt, desto eher kann man geheilt werden. Daher wollten wir herausfinden, was wirklich hinter dieser Creme steckt und mussten bei unseren Recherchen Erschreckendes zu Zenidol feststellen.

Was ist Zenidol?

Was ist Zenidol

Zenidol ist eine natürliche und rezeptfreie Creme, welche zur Behandlung von Pilzinfektionen im Fuß- und Nagelbereich eingesetzt wird. Laut Angaben des Herstellers sollen die Wirkstoffe in der Creme dafür sorgen, dass der Fuß- oder Nagelpilz innerhalb von wenigen Tagen behoben wird. Zudem soll es auch den Juckreiz und Schuppen an den Füßen entfernen. Der unangenehme Geruch an den Füßen soll ebenfalls innerhalb von wenigen Tagen verschwinden. Dadurch sollen die Füße nicht von der Pilzinfektion geheilt werden, sondern auch gepflegter aussehen.

Zenidol Erfahrungen und Kundenbewertungen

Bewertungen im Internet helfen uns dabei eine dritte Perspektive über die Qualität eines Produktes zu bekommen. Hierfür nutzen wir meistens Forenbeiträge wie auch Einträge auf sozialen Medien wie zum Beispiel Facebook. Auch in diesem Fall konnten wir viele Zenidol Erfahrungen von unterschiedlichen Kunden und Kundinnen im Netz finden.

Der Großteil der Erfahrungsberichte ist negativ ausgefallen. Die meisten Nutzer berichten davon, dass sie überhaupt keine positive Veränderung festgestellt hatten, obwohl sie die Creme täglich aufgetragen haben. Daher wurde das Präparat auch in vielen Einträgen als ,,Abzocke” betitelt.

Viele Anwender berichten auch von Nebenwirkungen. Bei den meisten Kunden hatte sich der Juckreiz durch die Creme verschlimmert und es haben sich sogar Pusteln auf den Füßen gebildet. Bei einigen Nutzern waren die Nebenwirkungen so schlimm, sodass sie sich anschließend von ihrem Hautarzt behandeln lassen mussten.

Viele Kunden sprachen auch von einer allergischen Reaktion durch die Creme, weswegen sie die Anwendung abbrechen mussten. Zudem konnten wir einige Erfahrungsberichte finden, die davon sprachen, dass die Creme niemals bei ihnen angekommen ist, obwohl sie bereits im Voraus bezahlt hatten.

Zenidol Erfahrungen Bewertungen gutefrage

Zenidol Erfahrungsberichte Kundenbewertungen facebook

Zenidol Bewertungen Kritik Zenidol

Wir starteten den 30-Tage-Zenidol Selbsttest

Zenidol Test Produktcheck

Selbstverständlich wollen wir uns auch immer ein eigenes Bild über die Qualität eines Präparats machen. Deswegen hatten wir uns auch in diesem Fall für einen 30-tägigen Zenidol Test mit einer freiwilligen Probandin entschieden. Die 44-jährige Claudia hatte sich dazu bereit erklärt uns bei unserem Selbsttest zu begleiten. Sie hatte seit dem letzten Freibadbesuch mit starkem Fußpilz zu kämpfen und bereits dutzende Präparate in der Vergangenheit erfolglos ausgetestet.

Selbsttest Tag 1

Am ersten Tag stand in unserer Praxis mit Claudia noch eine intensive Untersuchung an. Dort nahmen wir auch einige Fotos aus, um später einen besseren Vorher- Nachher-Vergleich machen zu können. Anschließend informierten wir sie über die korrekte Anwendung der Zenidol Creme. Der Hersteller empfiehlt das Präparat vor dem Schlafengehen aufzutragen. Die Füße sollten vor der Anwendung gewaschen und gut abgetrocknet werden. Danach konnte unsere Probandin Claudia unsere Praxis wieder verlassen.

Selbsttest Tag 15

Am 15ten Tag hatten wir eine Kontrolluntersuchung mit unserer Probandin vereinbart. Claudia betrat unsere Praxis mit einem relativ traurigen Gesicht. Bei unserer Untersuchung konnten wir keine Verbesserung der Pilzinfektion feststellen. Obwohl Claudia die Creme täglich aufgetragen hat, konnte sie ebenfalls keine Verbesserung feststellen. Zudem berichtete sie uns, dass die Creme einen relativ unangenehmen Geruch haben würde. Dennoch wollte sie den Selbsttest fortsetzen, da sie sich erhoffte, dass sich in den nächsten beiden Wochen etwas zum Positiven verändern würde.

Selbsttest Tag 30

Unser Selbsttest näherte sich nun langsam dem Ende zu. Auch an diesem Tag hatten wir eine letzte Kontrolluntersuchung mit Claudia angesetzt. Dabei konnten wir erkennen, dass sich Rötungen wie auch Pusteln an beiden Füßen unserer Probandin gebildet hatten. Zudem berichtete uns Claudia, dass sie seit 2 Wochen mit starkem Juckreiz zu kämpfen hat. Das Schwitzen an den Füßen soll sich nach eigenen Angaben sogar verschlimmert haben. Daher mussten wir Claudia bitten direkt mit der Anwendung von Zenidol aufzuhören und ihren Hautarzt zu kontaktieren. Wir mussten diesen Test ebenfalls mit einem negativen Endergebnis abschließen.

Gibt es eine andere wirkungsvolle Alternative?

Überzeugen konnte uns die Zenidol Creme weder bei unserem Selbsttest noch bei unseren Recherchen. Wir wissen jedoch, dass eine Pilzinfektion am Fuß- und Nagelbereich für die meisten Betroffenen ein sehr unangenehmes Thema ist. Dementsprechend viele anonyme Fragen erhalten wir auch zu diesem Thema.

Genau aus diesem Grund möchten wir Ihnen eine wirkungsvolle Alternative zu der Creme vorstellen. Es handelt sich hierbei um das bekannte Fungustan Spray. Die Wirksamkeit von diesem Spray konnte bereits in vielen Studien und Umfragen unter Beweis gestellt werden. Es hilft Symptome wie Juckreiz direkt zu lindern und beseitigt auch die Pilzinfektion am Fuß- und Nagelbereich. Gleichzeitig repariert das Produkt auch Hautschäden.

  Vergleichstabelle
 Zenidol AbbildFungustan Spray
ProduktZenidol
Fungustan Spray
Wirkungx Es konnte keine Wirkung festgestellt werden Beseitigt Fußpilz
Beseitigt Nagelpilz
Repariert beschädigte Haut
Lindert Juckreiz
Mögliche
Risiken
x Hautreizungen KEINE Nebenwirkungen
Inhalt30 ml
50 ml
Dosierung1x täglich
2x täglich
Preis39,00 Euro 19,95 Euro
+ 2 Flaschen GRATIS
Versandkosten
x Keine Angaben KOSTENLOS
Bewertung⭐☆ ☆ ☆ ☆ 1/5⭐⭐⭐⭐⭐ 5/5
Lieferzeitx Keine Ahnung1-3 Tage
Verlinkung Jetzt-2-Flaschen-gratis-sichern-Button

ACHTUNG FAKE! Meinung des Arztes ist frei aus der Luft gegriffen

Auf der Webseite von Zenidol wird mit einem angeblichen Facharzt geworben, der voll und ganz von der Wirkung der Creme überzeugt sein soll. Hierbei soll es sich nach Herstellerangaben um einen Experten für Dermatologie, Kosmetologie und Mykologie handeln. Bei genauer Recherche konnten wir herausfinden, dass das gleiche Bild unter einem anderen Namen bereits von einer anderen Seite genutzt wurde. Dabei wurde wieder für ein wirkungsloses Pilzmittel geworben.

Zenidol fake Arzt

Sind die Zenidol Erfahrungs- und Testberichte ebenfalls erfunden?

Der Hersteller von Zenidol wirbt nicht nur mit gefälschten Arztberichten, sondern auch frei erfundenen Erfahrungsberichten. Hierfür haben wir uns so einen Kundenbericht ein wenig genauer angeschaut. Es soll sich hierbei um eine angebliche Hildegard aus Düsseldorf handeln, die von der Wirkung der Creme schwärmt.

Zenidol fake Erfahrungsberichte

Eine kurze Recherche hat bereits ausgereicht, um herauszufinden, dass das gleiche Bild und der gleiche Name bereits für Werbezwecke von einem anderen Präparat gegen Fuß- und Nagelpilz eingesetzt wird. Daher gehen wir davon aus, dass das Bild ursprünglich aus einer Bilderdatenbank stammt.

Für wen ist die Creme geeignet?

Laut Angaben des Herstellers soll die Zenidol Creme für alle Menschen geeignet sein, die an Fuß- oder Nagelpilz leiden. Das Alter oder Geschlecht soll bei der Anwendung keine Rolle spielen, da das Präparat aus rein pflanzlichen Wirkstoffen besteht. Zudem soll das Produkt auch für alle Personen geeignet sein, die schönere und gepflegtere Füße haben möchten. Wir müssen an dieser Steller jedoch erwähnen, dass so eine Wirkung bei unserem Selbsttest gänzlich ausgeblieben ist.

Die richtige Zenidol Anwendung

Über die korrekte Zenidol Anwendung findet man nur sehr wenig im Internet. Der Hersteller empfiehlt die Creme für mindestens 30 Tage anzuwenden, um ein langfristiges Ergebnis zu sehen. Die Füße sollten jeden Abend vor der Anwendung gewaschen und anschließend mit einem Handtuch gut abgetrocknet werden. Danach kann man die Creme auf die betroffenen Stellen auftragen und über Nacht einwirken lassen.

Wann ist mit der Wirkung zu rechnen?

Auf der Webseite des Herstellers wird damit geworben, dass die Zenidol Wirkung bereits nach wenigen Tagen eintritt. Dann sollen alle unangenehmen Gerüche verschwunden sein. Bereits nach wenigen Anwendungen soll auch die Pilzinfektion vollständig behandelt werden. Die Füße sollen durch die regelmäßige Nutzung der Creme schöner und gepflegter aussehen und auch keine Risse mehr aufweisen.

Wird die Wirksamkeit von Zenidol durch offizielle Tests und Studien belegt?

Tests und Studien helfen uns dabei herauszufinden wie wirksam ein Produkt tatsächlich ist. Auf der Webseite von Zenidol wird damit geworben, dass die Creme bereits dutzenden unabhängigen Untersuchungen durchzogen wurde, welche die Wirksamkeit des Präparats bestätigen. Wir konnten auf der Homepage jedoch keinen wissenschaftlichen Beleg für die Durchführung dieser Studien finden. Daher kann es sein, dass die Behauptung vom Hersteller ebenfalls frei erfunden ist.

Liegt ein Testbericht der Stiftung Warentest vor?

Fast jeder kennt mittlerweile die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest. Die rechtliche Stiftung setzt sich in Deutschland bereits seit Jahrzehnten für eine unabhängige Berichterstattung ein. Wir konnten bei unseren Recherchen, jedoch keinen Bericht von Stiftung Warentest zu Zenidol ausfindig machen. Daher lassen sich Nebenwirkungen durch die Anwendung der Creme auch per se nicht ausschließen.

Zenidol Inhaltsstoffe

Es sind die Wirkstoffe, die am meisten etwas über ein Produkt aussagen können. Genau aus diesem Grund möchten wir die einzelnen Zenidol Inhaltsstoffe auflisten und genauer für Sie erläutern.

Teebaumöl: Teebaumöl stammt ursprünglich aus Australien und ist dort bereits seit Jahrhunderten für seine antibakterielle Wirkung bekannt. Daher soll es auch Krankheitserreger beseitigen können, die durch eine Pilzinfektion entstehen. Es gibt jedoch keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Teebaumöl tatsächlich Fuß- und Nagelpilz heilen kann.

Wacholder Extrakt: Dieses Extrakt ist einer der Hauptwirkstoffe der Creme. Es hat von Natur aus eine antimykotische Wirkung und soll dabei helfen die Viren und Bakterien an den betroffenen Stellen zu bekämpfen.

Beinwellextrakt: Dieser Wirkstoff ist in erster Linie dafür zuständig die Widerstandsfähigkeit gegen pathogene Mikroorganismen zu erhöhen. Auf diese Weise soll auch das Immunsystem gestärkt werden. Gleichzeitig ist das Extrakt dazu in der Lage die Pilzinfektion zu eliminieren.

Terpinen: Dieser Wirkstoff hat in erster Linie eine präventive Wirkung. Er soll die Vermehrung des Pilzes verhindern und den Fuß pflegen. So soll der Körper vor weiteren Pilzinfektion geschützt bleiben.

Sind Nebenwirkungen und Risiken möglich?

Über Zenidol Nebenwirkungen braucht man sich als Nutzer der Creme keine Sorgen zu machen. Dies sind zumindest die Versprechen des Herstellers. Die Creme besteht nur aus pflanzlichen Bestandteilen und soll daher für jede Person, unabhängig vom Alter oder Geschlecht, geeignet sein. Dennoch sind während unseres 4-wöchigen Selbsttest Nebenwirkungen aufgetreten. Die gleichen negativen Erfahrungen hatten auch andere Kunden gemacht, die die Creme über mehrere Wochen genutzt hatten.

Wo kann man Zenidol kaufen? Apotheke, Amazon, eBay

Zenidol kaufen kann man momentan nur über die Homepage des Herstellers. Da die Creme keine Pharmazentralnummer besitzt, darf sie auch nicht in Apotheken oder Online-Apotheken geführt werden. Über Online-Shops wie Amazon kann man sie ebenfalls nicht bestellen. Bei unseren Recherchen konnten wir das Präparat auch in keinen Drogeriemärkten wie DM oder Rossmann ausfindig machen.

Wie hoch ist der Preis?

Der Zenidol Preis für eine Packung mit einem Inhalt von 30 ml liegt bei 39,00 Euro. Hierbei soll es sich nach Herstellerangaben, jedoch um einen rabattierten Preis handeln, da der Originalpreis bei 78,00 Euro liegen soll. Der Hersteller macht auf seiner Webseite nicht ersichtlich, ob für den Kunden Versandkosten anfallen. Durch einen Preisvergleich konnten wir herausfinden, dass die Zenidol Creme viel teurer ist, als Konkurrenzprodukte.

Häufig gestellte Fragen

Da wir immer mehr Fragen zu der Zenidol Creme bekommen haben, möchten wir diese in den folgenden Abschnitten etwas genauer für Sie erläutern.

Gibt es ein Zenidol Forum?

Nein ein extra Forum für die Zenidol Creme gibt es nicht. Jedoch findet man mittlerweile viele Erfahrungsberichte in größeren Foren.

Warum kann man die Zenidol Creme nicht in der Apotheke kaufen?

Damit ein Präparat in einer deutschen Apotheke geführt werden kann, braucht es eine Pharmazentralnummer. Dies garantiert, dass das Produkt ausreichend getestet wurde. Da dies bei der Zenidol Creme nicht der Fall ist, darf sie auch nicht in Apotheken geführt werden.

Hilft die Zenidol Creme bei Fuß- und Nagelpilz?

Der Hersteller wirbt damit, dass die Creme gegen Fuß- und Nagelpilz effektiv sei. Wir müssen jedoch erwähnen, dass wir so eine Wirkung bei unserem Selbsttest nicht feststellen konnten.

Gibt es zu der Zenidol Creme negative Bewertungen?

In größeren Foren konnten wir dutzende Erfahrungsberichte finden, die sich über die schlechte Wirkung der Creme beschwert haben. Bei vielen hat das Präparat auch Nebenwirkungen ausgelöst.

Was sollte man tun, wenn durch die Zenidol Creme Nebenwirkungen auftreten?

Als Erstes sollte mit der Anwendung der Creme sofort aufhören. Anschließend ist es empfehlenswert seinen Hautarzt zu kontaktieren und sich eventuell weiter untersuchen zu lassen.

Zenidol Bewertung

Der Hersteller der Zenidol Creme wirbt damit Fuß- und Nagelpilz endlich ein Ende zu setzen. Obwohl die Versprechen auf der Homepage des Unternehmens groß sind, ist die Wirkung bei unserem 4-wöchigen Selbsttest komplett ausgeblieben. Wie viele andere Kunden auch, hatte unsere Probandin sogar mit Nebenwirkungen zu kämpfen und musste sich anschließend von ihrem Hautarzt behandeln lassen. Daher können wir keine Weiterempfehlung für Zenidol aussprechen.

Jeremy Stumpf

Jeremy ist einer von wenigen Experten im Gesundheitswesen. Sein Wissen über die allgemeine Gesundheit & Medizin sind einzigartig, wewegen er diese auch mit seinen Lesern teilen möchte. Jeremy berichtet für Sie kostenlos über die aktuellsten Gesundheits-Trends für Jung und Alt.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"